[Archiv der letzten Jahre]

#blasmusiklebt

#blasmusiklebt Dieses Motto begleitet uns durch das Jahr 2020! Durch die aktuelle Corona-Pandemie konnten wir vieles leider nicht so durchführen wie geplant. Es gab weniger Proben und auch weniger Auftritte. Dafür fanden weiterhin viele Arbeiten im Hintergrund statt: das Archivieren und Digitalisieren von Noten, die Aktualisierung unserer Website, die Einrichtung eines Instagram-Accounts (@musikverein.muenzbach), weitere Planungen für unser neues Musikheim, uvm.

Unter Einhaltung der gesetzlichen Maßnahmen fanden einige wenige Proben sowie weitere musikalische Aktivitäten statt.

Im Sommer hatten wir gleich mehrmals die Ehre, Hochzeiten musikalisch umrahmen zu dürfen. Zwei Musikkollegen haben sich heuer getraut „Ja“ zu sagen. Zuerst fand die Hochzeit von Andreas Raabstatt und später überraschten wir Klara Fröschl bei ihrer standesamtlichen Trauung. Wir freuten uns auch sehr, dass wir bei der Hochzeit von Barbara & Alexander Lettner spielen durften. Die beiden unterstützen den Musikverein bei jeder Gelegenheit und sind wahre „Gönner der Blasmusik“.

Das Erntedankfest war heuer ein besonderes Fest für ganz Münzbach. Organisiert durch die Pfarre, künstlerisch gestaltet von den Schuhplattlern und musikalisch umrahmt von uns Musikern. Im Anschluss konnte man ein verspätetes „Liebstattsonntagsherz“ für seine Liebsten von der Landjugend erwerben.

Klein aber fein ging es hingegen bei den Ehejubilaren zu. In der kleinstmöglichen Besetzung begleiteten wir die Jubelpaare mit bekannten Märschen zur Kirche hinauf.

Jungmusiker

Vieles hat sich bei den Jungmusikern getan. Um weiterhin üben zu können, veranstalteten wir im Sommer eine Probe im Freien mit anschließender Grillerei. Unser Stabführer Matthäus übte außerdem an einem sonnigen Nachmittag die Grundlagen des Marschierens mit den motivierten Jungmusikern. Das Highlight des Jahres war der Jungmusikerausflug im späten Sommer. Gemeinsam fuhren wir nach Bad Kreuzen und wanderten die Wolfschlucht entlang. Trotz des immer stärker werdenden Regens war die Laune unserer Jungmusiker hervorragend und wir hatten sehr viel Spaß. Zum Abschluss gab es für alle eine leckere Jause auf der Speck-Alm.

Flötenkinder

Besonders freut uns, dass auch der Blockflötenunterricht im Herbst wieder losgehen konnte. Seit Oktober starten nun zehn neue Kinder mit ihrer Musikkarriere in der Anfängergruppe durch. Vierweitere Kinder üben fleißig in unserer fortgeschrittenen Gruppe für ihren hoffentlich baldigen Erstauftritt. Leider fanden nur die ersten zwei Blockflötenstunden in unserem Musikheim statt, danach stellten wir auf Online-Schooling um. Jede Woche werden Übungsblätter zusammengestellt und Aufnahmen gemacht, damit die Kinder weiterhin das Blockflötenspielen erlernen können.

Schlagwort Homeoffice

Das ist das Schlagwort schlechthin, dass derzeit auch für uns Musiker gilt. Da sämtliche Highlights, wie zum Beispiel der Weckruf, der Maibaum-Frühschoppen und die Marschwertung ausfallen, heißt es für uns anderweitig aktiv zu werden. So wurde der 1. Mai-Weckruf von unserer motivierten Simone in digitaler Form durchgeführt. Eine Fotocollage von einigen Musikanten mit einem zünftigen Marsch im Hintergrund machte somit in den Sozialen Netzwerken seine Runden. Um die ruhige Zeit effektiv zu nutzen, haben sich ein paar Musiker bereit erklärt, unser Notenarchiv zu digitalisieren. Leicht gesagt, nicht leicht getan. In Kurzform: Noten sortielen, Noten auf Vollständigkeit überprüfen, einscannen und eine Datei anlegen. Also ein „riiiiiesen“ Aufwand. Martin Achleichtner dazu: „A ge is net so tragisch, waun ma weiterhin so Gas geben haumas eh in 2-3 Joahr“. Herzlichen DAnk dafür an unseren Chefarchivar und Vollblutmusikanten Adschi und seinen fleißigen Helfer (Silli und Leo Buchmayr, Simone, Sophie, usw).

Musikanten-Roas

Das steht für uns als nächstes am Terminplan. Wir Musikanten werden, sofern es Corona zulässt, im Spätsommer von Haus zu Haus ziehen und Blasmusikklänge in ganz Münzbach erklingen lassen. Mit einer „Kloan Partie“ spielen wir euch ein, zwei Stücke direkt vorm eigenen Haus. Damit wollen wir „Danke“ sagen und hoffen zugleich auf Unterstützung für unser Musikheim-Projekt. Herzlichen Dank im Voraus für die freundliche Aufnahme und die Gastfreundschaft.

Jungmusiker Ausflug

Der Einsatz unser engagierten Jungmusiker im vergangen Kalenderjahr wurde Anfang des Jahres, genauer gesagt am 19. Februar, mit einem gemeinsamen Ausflug belohnt. Am Mittwoch in den Semesterferien hieß es: Eislaufschuhe raus und los geht’s! Wir fuhren nach Linz und machten die Eisflächen unsicher. Nach anfänglichen Regenwolken ließ sich dann doch die Sonne blicken und die Lauf- und Fangspiele konnten auch draußen bei Sonnenschein fortgesetzt werden. Den sportlichen Nachmittag ließen wir dann noch beim Pizza essen gemütlich ausklingen.